Datum:
Samstag, 20.10.2018
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Kiel-Friedrichsort
Adresse:
An der Schanze 44, 24159 Kiel, Deutschland
Organisator:
Kulturladen Leuchtturm e.V.
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website:
https://www.kulturladen-leuchtturm.info/
Telefon:
(04 31) 39 68 61

Ein Fall für die 3 Herren und der Saal des Todes

...aus der Reihe "Ein Fall für die 3 Herren "

Die 3 Herren lassen wieder die Kultur leuchten in Friedrichsort…

Nach dem großen Abenteuer auf der kleinen Hallig Hooge und der Befreiung von Steinbergs Bruder aus einer Nervenklinik zieht es die 3 Herren eigentlich wieder in ihre Heimatstadt New York. Doch wie so oft kommt es anders und der 14. Fall für die 3 Herren zwingt das Ermittlertrio zum Verbleib in Deutschland: Julius Steinberg wird auf einen mysteriösen Todesfall in einem Lübecker Museum aufmerksam. Schnell wird klar, dass der Tod von Lisa Blume tatsächlich nur ein kleiner Stein im Mosaik des Grauens ist, das Walther Jefferson, Isaak Weinstein und Julius Steinberg versuchen zu rekonstruieren. Dabei stellen sich Ihnen Nazis, verrückte Gaukler und nicht zuletzt das eigene Unterbewusstsein im Saal des Todes in den Weg.

Auch in ihrem 14. Fall stürzen sich die 3 Herren mit Wissen, Witz und Wagemut in den Kampf gegen die Mächte des Bösen. Das Publikum darf sich auf ein Live-Hörspiel der Extraklasse freuen.

Der Eintritt für diese Veranstaltung beträgt 12 €.

Die “3 Herren” sind namentlich INGO ROTKOWSKY (Isaak Weinstein), CHRISTIAN KOCK (Walther Jefferson) sowie KAI-PETER BOYSEN (Julius Steinberg).

11 Jahre lang haben Ingo und Christian mit Jan Hendrik Steinfeldt dem Verbrechen das Handwerk gelegt. Jan Hendrik gehörte bis 2016 zum Ermittler-Team. Seit Mitte Juni 2016 ist Kai-Peter Boysen dabei.

Im Jahre 2005 wagten die ersten drei Ermittler (Ingo, Christian und Jan Hendrik) den Sprung ins Kriminalgenre: die Charaktere wurden geboren und lernten sich in der Erzählung “Das Diamantenamulett” kennen. Auch die folgenden Jahre sollten nicht tatenlos bleiben. “Das Geheimnis des Diamantenamuletts” (2006), “Hüter der Schafe” (2008I09) sowie das weihnachtliche “Das letzte Ave Maria” (2009) waren die Titel für die anschließend produzierten Krimis für die Ohren.

Dabei entspringen die Ideen für die Geschichten dem kreativen Kopf Christian Kocks; geschrieben und produziert werden die zumeist klassisch arrangierten Whodunnit-Stories daraufhin gemeinsam, um am Ende unter dem Label “Rotbock” (ROTkowsky,BOysen,koCK) für die Hörspielreihe “Ein Fall für die 3 Herren” veröffentlicht zu werden.

So haben sich im Laufe der vergangenen Jahre nicht nur die Textarbeit und Produktion beständig professionalisiert. Auch die Bühne hat das Trio seit dem Jahr 2011 für sich entdeckt. Vor allem in ihrer Heimat Kiel, aber auch über deren Grenzen hinaus, sind die Live-Lesungen elementarer Bestandteil der Arbeit der Audiophilen. Die Fälle “Operation Minerva” (2011), “Elementare Details” (2012) oder “Tödliche Gezeiten” (2013) konnten auf diese Weise einem zunehmend breiter werdenden Publikum präsentiert werden. 2014-2016 folgten die Teile “Fluch über Little Creek”, “Der schreiende Ire”, “Der Gummimann” und “Das Geheimnis des Steinzeitgrabes”. Auch die folgenden Produktionen „Das Rätsel der fünf Brücken“, „Meer ohne Wiederkehr“ und „Saal des Todes“, an denen Kai-Peter Boysen  als Autor beteiligt war, haben das Publikum in vielen Lesungen, die sich mittlerweile zu einer Mischung aus szenischer lesung, Live-Hörspiel und Comedy entwickelt haben, begeistert.

Auch jenseits der “3 Herren” zeigt sich das Trio umtriebig. So findet seit dem Jahr 2011, die von Christian Kock produzierte Hörspielreihe “Grizzly” unter dem Dach von “Rotbock” ihre Heimat.

Was findet noch bei uns statt?

Mal- und Zeichenkurs der Strander Malschule

  • Malen in Tempera und Öl, verschiedene Zeichentechniken. Der Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Die Kurse finden montags ab 10.00 Uhr und dienstags ab 19.30 Uhr hier im Kulturladen statt.
  • Info und Anmeldungen bei Michael Borzikowsky Telefon: 0172 86 83 282
  • Oder informieren Sie sich auf der Homepage der Malschule Strande  malschule Strande

Gitarren- und Klavieruntericht der Musikschule Allegro

  • Die Musikschule Allegro unterrichtet dienstags ab 14.30 Uhr Gitarre und donnerstags ab 15.30 Uhr Klavier hier im Hause.
  • Nähere Informationen und Anmeldung direkt bei der Musikschule Allegro.
  • Telefon: 0431 - 67 34 67, URL: www.ms-allegro.de.

Schlagzeugunterricht

  • Der Schlagzeugunterricht findet Mittwochs nachmittags hier im Kulturladen statt.
  • Nähere Informationen und Anmeldung bei Thomas Werner, Tel.: (01 51) 58 57 42 12 oder E-Mail: trommeltomtom@t-online.de

Musik machen

  • Instrument lernen mit Heidi
  • Gitarre ab 5 Jahren
  • Klavier oder Keyboard ab 3 Jahren
  • Blockflöte c und f und Kindergartenflöte ab 3 Jahren
  • Anmeldung und Fragen unter 373037 oder e-Mail: heidi@denecken.de

Sprechstunde des SoVD – Sozialverband Deutschland

  • Ortsverband „Friedrichsort – Schilksee“
  • für Fragen in sozialen Belangen mit Angelika Richter
  • jeden 3. Mittwoch im Monat  15.00 Uhr mit Klönschnack, Kaffee und Kuchen, auch für Gäste!

Café Sonnenschein

  • Ein Café für Menschen mit und ohne Demenz in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft e.V.
  • Jeden letzten Samstag im Monat von 15.00 – 16.30 Uhr.

Außerdem haben Sie bei uns die Möglichkeit, Ihre Bilder auszustellen. Sprechen Sie uns gern an.

Wir sind Mitglied in der LAG Soziokultur Schleswig-Holstein. Nachfolgend finden Sie einen Link zur Seite der

LAG Soziokultur Schleswig Holstein

Kindertheater des Monats

Herzlich Willkommen im Kulturladen Leuchtturm in Pries-Friedrichsort

1992 mit viel Engagement gegründet und mit viel Idealismus am Leben gehalten, befindet sich der Kulturladen Leuchtturm beinahe im Zentrum der nördlichen Kieler Stadtteile Pries und Friedrichsort.

Mit vielfältigen Veranstaltungen und Projekten bieten wir großen und kleinen Bürgerinnen und Bürgern fröhliche, nachdenkliche, interessante, lehrreiche und manchmal auch provokative Angebote.

Unsere Kontaktdaten

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 15-18 Uhr

Anmeldung